Nierenzentrum Solingen

Aufderhöher Str. 169a
42699 Solingen
Tel.: 0212 - 26 703 - 0

Goerdelerstraße 45
42651 Solingen
Tel.: 0212 - 22 302-0

Mail: info@dialyse-solingen.de

Dialyse Solingen

In unserer Gemeinschaftspraxis haben wir uns auf die Behandlung von Hochdruck- und Nierenkrankheiten spezialisiert. In unseren Praxen halten wir das volle Spektrum moderner Diagnoseverfahren vor, wie beispielsweise Sonographie mit farbkodierter Duplexsonographie, hochwertige Labormessverfahren, Langzeitblutdruckmessungen, Belastungs-EKG und EKG.

Im folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die häufigsten von uns behandelten Problemstellungen. Sollten Sie zu einzelnen Punkten nähere Informationen wünschen, erhalten Sie diese durch Anklicken der hervorgehobenen Begriffe.

 

Klärung bei Vorliegen einer Proteinurie und/oder Mikrohämaturie

PROTEINURIE

Eine erhöhte Eiweißausscheidung kann vorkommen bei:

  • Fieber
  • Anstrengung
  • Hitze- oder Kälteexposition
  • Harnwegsinfekt
  • Makrohämaturie oder
  • in Verbindung mit Vaginalfluor bzw. Ejakulat

Eine unklare Proteinurie sollte abgeklärt werden, da sie erstes Anzeichen einer akuten Glomerulonephritis sein kann.

 

MIKROHÄMATURIE
Eine Mikrohämaturie (rote Blutkörperchen im Urin) kann in Verbindung mit körperlicher Anstrengung auftreten. Sehr häufig steckt jedoch eine Erkrankung der Nieren oder der ableitenden Harnwege dahinter.

Klärung bei akuter und chronischer Niereninsuffizienz

Eine ungenügende Funktion der Nieren bedarf der raschen und gezielten Diagnose und Therapie. Neben den häufigsten Ursachen wie Bluthochdruck und Zuckerkrankheit klären wir auch seltene Erkrankungen ab. Wir steuern daraufhin die Therapie in die richtige Richtung.

Klärung bei Erhöhung der harnpflichtigen Substanzen

Das Kreatinin im Serum ist ein sehr ungenauer Marker der Nierenfunktion. Bei der Interpretation müssen Alter, Geschlecht und Körpergewicht mitberücksichtigt werden. Eine 75jährige Patientin mit einem Körpergewicht von 50 kg hat bei einem Serumkreatinin von 2 mg/dl nur noch eine Kreatininclearance von ca. 20 ml/min!, das entspicht nur noch ca 15% einer normalen Leistung. Wir führen genaue diagnostische Eingrenzungen des Ausmasses eines Nierenfunktionsverlustes durch und behandeln die typischen damit verbundenen Folgeerkrankungen.

Klärung bei unklaren Ödemen

Ödeme (Wasseransammlungen im Gewebe) können viele Ursachen haben. In einigen Fällen kann eine Nierenerkrankung ursächlich sein.

Klärung bei Störungen des Säure-Basen-Haushalts und/oder Elektrolytstörungen

Sowohl bei Erkrankungen der Niere, insbesondere des Nierenmarkes, als auch bei einigen hormonell bedingten Erkrankungen kann es zu Störungen des Säure-Basengleichgewichts oder der Mineralzusammensetzung des Körpers kommen. Wir halten zu diagnostischen Zwecken ein modernes Blutgasanalysegerät bereit.

Klärung von renaler Beteiligung bei Systemerkrankungen

Renale (die Nieren betreffende) Symptome wie Proteinurie oder Mikrohämaturie können erste Anzeichen einer schweren Systemerkrankung wie zum Beispiel einer Vaskulitis (Erkrankung der Blutgefäße) oder Kollagenose (Erkrankung des Bindegewebes) sein.

Abklärung bei Diabetes mellitus und arterieller Hypertonie

Bei diesen häufig vorkommenden Krankheiten hilft oft eine nephrologische Beurteilung. Bei rechtzeitiger Intervention, insbesondere im Falle einer Eiweißausscheidung (Proteinurie / Mikroalbuminurie) kann eine Nierenfunktionsverschlechterung deutlich verlangsamt werden.
Eine arterielle Hypertonie sollte insbesondere bei Verdacht auf Sekundärform abgeklärt werden, das heißt bei nicht fortgeschrittenem Alter, sonographischer Größendifferenz der Nieren über 0,5 cm im Längsschnitt, schwerer Einstellbarkeit, erhöhter Diastole, aufgehobener Tag-Nacht-Rhythmik und Strömungsgeräusch über dem Abdomen.

Klärung bei Schmerzen im Bereich der Nierenlager, Nephrolithiasis, Leukozyturie

Wie auch bei den anderen aufgeführten Befunden ist inbesondere hier die Zusammenarbeit zwischen Urologen und Nephrologen gefragt, da es sich oftmals eher um Probleme der ableitenden Harnwege handelt. Aber auch eine Leukozyturie (Ausscheidung von weißen Blutkörperchen im Urin) kann Zeichen einer Glomerulonephritis oder einer abakteriellen interstitiellen Nephritis (Nierenentzündung) sein.

Klärung bei angeborenen Nierenerkrankungen

Neben der häufigen Erkrankung "familiäre Zystennieren" behandeln wir auch Patienten mit seltenen familiären Nierenerkrankungen und Patienten, die aufgrund von urologischen Erkrankungen internistisch-nephrologische Fogeerkrankungen aufweisen.